Deine Schutzengel - Hab keine Angst, wenn’s dunkel ist

»Wenn du Angst hast und deine Beine sich wie Wackelpudding anfühlen, dann kannst du einen Schutzengel um Hilfe bitten. Denn es gibt nichts Schöneres für einen Engel, als Menschen zu helfen. Und „unmöglich“ ist ein Wort, das Engel nicht kennen …«

Ein anderes Haus und das neue Zimmer voller unausgepackter Kartons: Hier ist alles so ungewohnt für Ben! Ein gemütliches Zuhause-Gefühl hat er noch ganz und gar nicht. Und als er dann in der Nacht von einem unheimlichen Geräusch geweckt wird, möchte er nur noch zurück in die Stadt. Zum Glück hört Taluna, der Traumengel, von Bens dringendstem Herzenswunsch. Und sie weiß auch schon genau, wie sie Ben helfen kann …

Deine Schutzengel - Hab keine Angst, wenn’s dunkel ist ist in folgenden Ausgabearten erhältlich:

Bestellen Sie mit einem Klick:

Rezensionen

(Durchschnitt aus 18 Rezensionen)
  • mirabellaparadise, 30. Mai 2021
    Ein Kinderbuch, welches den/die Vorleserin mit einem Lächeln zurücklässt

    Fast alle kleinen Kinder haben Angst vor der Dunkelheit. Diese Angst ist zwar irrational, aber Teil der normalen kindlichen Entwicklung. Die Grenzen zwischen Realität und Fantasie sind noch fließend und die Furcht vor Gespenstern oder anderen Bösewichtern für Kinder daher absolut real.
    Viele von Euch kennen sicherlich folgende Situation: Vor dem Zubettgehen muss man das Kinderzimmer nach Monstern absuchen. Dieses Buch soll Kindern dabei helfen, die Angst vor der Dunkelheit zu überwinden.
    In dieser, mit entzückenden Zeichnungen von MARIE VOIGT versehenen, warmherzigen Geschichte geht es um Ben, der von der Stadt aufs Land in einen uralten, zum Wohnhaus umgebauten, Stall zieht. Ungewohnte, unheimliche Geräusche und orange leuchtende Augen, die ihn nachts anstarren, versetzen ihn in Panik. Zum Glück werden die stummen Hilferufe des kleinen Jungen von dem Schutzengel Taluna vernommen.
    Besonders originell finde ich die Gestaltung des Covers: Nicht nur die Kombination von Nachthimmel und Kinderbett ist wunderschön, sondern auch die kleinen, goldenen Sternchen, die je nach Lichteinfall funkeln.
    Den Schreibstil empfinde ich als kindgerecht.
    Der besondere Clou bei diesem Buch: Es enthält einen Schutzengel mit Satinband zum Herausnehmen und sammeln. Selbstverständlich kann man den Schutzengel auch als Lesezeichen verwenden.
    Mein Resümee: Eine wundervolle Lektüre für Kinder, die auch die Vorleser/in mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurücklässt.
    Ich freue mich auf weitere Bücher der DIE-DEINE-SCHUTZENGEL-REIHE.

  • the.otterfamily, 17. Mai 2021
    Ein Schutzengel für die Träume

    Es ist der erste Band "Deine Schutzengel - Hab keine Angst, wenn’s dunkel ist" der Mutmach-Reihe der Bestseller Autorin Lucinda Riley @lucindarileyofficial und ihrem Sohn Harry Whittaker @harryadwhittaker.

    Ben zieht mit seinen Eltern in ein großes Haus auf dem Land. Er darf dort das Zimmer unter dem Dach beziehen. Allerdings fühlt sich der kleine Junge noch nicht richtig heimisch. In der vertrauten Stadtwohnung kennt er alles, da gibt es auch mit Sicherheit keine Monster. Hier ist er sich nicht ganz so sicher! Als dann nach unheimlichen Geräuschen auch noch Augen vor seinem Fenster auftauchen, bleibt nur die Flucht ins elterliche Bett. Da kommt Schutzengel Taluna ins Spiel, die sogleich zur Stelle ist und Ben in seinen Träumen von nun an beschützt.

    Für uns ist dieses Buch ein echtes Geschenk! Lange Zeit braucht der Cheflektor ein Monsterspray, Licht überall und jedes Poltern (Treppe nebenan) schreckte ihn aus dem Schlaf. Dieses Buch ist so toll, weil es zeigt, immer eine gute Erklärung für die Geräusche und das Gruseln gibt. Die Bilder von Marie Voigt gefallen uns auch sehr gut. Ein wundervolles Kinderbuch mit liebevoll gestalteten Bildern und schönem Text, ab 4 Jahren. Tolle Idee: im Vorsatzpapier ist ein Engelchen zum Herausnehmen eingeklebt, den man sammeln kann. Wir sind schon ganz gespannt auf den 2. Band, der bald erscheinen wird!

    ISBN: 978-3328300151

    #Rezensionsexemplar, herzlichen Dank @bloggerportal (unbezahlte Werbung)

  • Aus Liebe zum Lesen, 13. Mai 2021
    Schönes Kinderbuch zum Thema Angst vor Monstern

    Ben zieht mit seiner Familie aufs Land und wird nachts von einem vermeintlichen Monster mit gelben Augen vor seinem Fenster geweckt. Doch Bens Schutzengel sendet dem benachbarten Bauern einen Traum, infolgedessen dieser Ben das Geheimnis hinter dem „Monster“ verrät.

    Die Idee der Geschichte finde ich sehr schön. Bens Gefühle im neuen Haus sind nachvollziehbar und kindgerecht geschildert. Dass der Engel nicht direkt zu Ben kommt, sondern sehr subtil durch den Traum eines anderen hilft, finde ich auch schön. Auch die Auflösung, was hinter dem Monster steckt ist geglückt.

    Die Sprache ist einfühlsam und kindgerecht. An der Übersetzung habe ich diesmal tatsächlich nichts zu meckern ;) Die Zeichnungen sind wunderschön, farbenfroh, aber nicht grellbunt, sondern sehr harmonisch. Ein kleiner Fehler ist allerdings bei dem mehrfach erwähnten Traktor unterlaufen, der auf mehreren Bildern hellorange dargestellt ist.

    Einige Punkte stören mich außerdem: In meinen Augen wird Bens Angst vor dem Monster von seinen Eltern nicht ernst genommen, auch die negativen Gefühle gegenüber seinem neuen Zuhause spielen sie herunter. An einigen Stellen ist mir zudem der Übergang der Geschichte von einer zur nächsten Seite zu abrupt, manchmal fehlt hier jeglicher Zusammenhang. Für das empfohlene Vorlesealter ab 4 Jahren hat mir die Geschichte außerdem zu viele Erzählstränge und zu viel an Nebenhandlung.

    Dennoch ein schönes Buch, das das Thema Angst vor Monstern auf einfühlsame und nicht ganz typische Weise löst.

  • Saskia Schuricht , 01. Mai 2021
    Schutzengel

    Schutzengel

    Ein neues Zuhause, ein neues Zimmer - alles ist ungewohnt und fremd für Ben. Das Gefühl von Geborgenheit und Schutz fehlt ihm vor allem in der Nacht, wenn er schlafen soll. Und dann sind da noch so unheimliche Geräusche von denen er geweckt wird. Nein, hier möchte er nicht bleiben, sondern wieder zurück in die Stadt, in sein altes Zuhause. Doch plötzlich taucht Taluna, der Traumengel auf. Sie hilft Menschen Träume entstehen zu lassen und schlechte Träume zu besiegen. Taluna möchte Ben helfen seinen bösen Traum loszuwerden. Ob sie es schafft das Ben sich bald wohlfühlt in seinem neuen Zuhause und welche wunderbare Überraschung auf Ben wartet, dass erfahrt ihr in dem wunderbaren Buch:

    "Deine Schutzengel - Hab keine Angst, wenn's dunkel ist" von Lucinda Riley und Harry Whittaker vom Verlag @penguinjunior_verlag.

    Mit Kinderbüchern kann man wunderbar verschiedene Themen ansprechen, wie bei diesem Buch. Die Kinder lernen, dass man über alles reden sollte, vor allem über seine Ängste. Gemeinsam kann man dann nach einer Lösung suchen und seinen Mut sowie innere Stärke finden. Für gruselige Dinge und komische Geräusche gibt es oftmals eine Erklärung. Das Thema Schutzengel ist nicht für jeden etwas, doch für uns ist es perfekt. Die Räubertochter liebt den Gedanken, dass da vielleicht jemand ist, der sie beschützt und immer da ist, auch wenn sie ihn nicht sehen kann. Ein Schutzengel kann einem ein Sicherheitsgefühl geben, wie in der Geschichte.

    Die Illustrationen von Marie Voigt sind hinreißend und nicht zu überladen. Sie geben die Geschichte wunderbar wieder und sind warmherzig gezeichnet.

    Ein wundervolles Buch mit einer warmherzigen Thematik.

  • Bücherschicksal, 26. April 2021
    Besiege die Angst

    Meinung:

    Das Cover von „Hab keine Angst, wenn's dunkel ist“ ist total niedlich inkl. Schriftzug mit Goldprägung. Auch die Sterne haben diesen tollen Schimmer. Beim Aufschlagen des Buchdeckels finden die kleinen Leser schon direkt den kleinen Schutzengel zum Sammeln. Der Engel hat ebenfalls Goldprägungen und besteht aus Papier. Er hat eine Schleife zwischen den Flügeln, sodass man ihn aufhängen könnte, sollte man dies wollen. Beim Abmachen muss man nur aufpassen, dass die Seite nicht reißt, da er ziemlich fest am Papier klebt.

    Zur Geschichte:

    Die Geschichte erzählt von dem kleinen Ben, der von der Stadt aufs Land umgezogen ist und sich nachts im Dunkeln in der neuen Bleibe fürchtet. Der Traumengel Taluna hilft Ben ohne dass ihm das bewusst ist dabei diese Angst zu überwinden.

    Lucinda Riley beschreibt das Angstgefühl das viele Kinder aber auch Erwachsene manchmal in der Nacht und in einer fremden Umgebung beschleicht, kindgerecht und nachvollziehbar.

    Die Illustrationen sind flächendeckend über die Seiten verteilt. Uns gefielen die Zeichnungen sehr.

    Fazit:

    „Hab keine Angst, wenn’s dunkel ist“ von Lucinda Riley und Harry Whittaker hilft den Kleinsten etwas ihre Furcht vor der Nacht und den mit einhergehenden Geräuschen entgegenzutreten und ihren inneren Mut zu finden. Wer hätte nicht gerne einen Traumengel der des Nachts am Fenster sitzt und etwas Hilfe schickt.

  • Fridaygirl.de, 09. April 2021
    eine großartige Gute Nacht Geschichte

    Ben ist mit seiner Familie aus der Stadt in ein kleines Dorf gezogen. Dort hat seine Familie jetzt ein großes Haus und er ein großes neues Zimmer, in dem er viel Platz für seine Modelleisenbahn hat.
    Doch schon in der ersten Nacht im neuem Haus, bekommt er es mit der Angst zu tun, denn vor seinem Kinderzimmerfenster sieht er plötzlich zwei riesige orangefarbene Augen am Fenster. Er ist sich sicher, dass es ein unheimliches Monster sein muss. Ben möchte allerdings nicht zu seinen Eltern laufen, denn er will ein großer Junge sein und so versucht er einzuschlafen. Doch als er es am nächsten Morgen dann doch seiner Mama erzählen will, lacht sie nur und sagt, dass es Monster doch gar nicht gibt.
    Als es am Abend wieder an Bens Fenster klopft, flüchtet er sich doch ins Bett seiner Mama.
    Taluna, sein Schutzengel beobachtet das vom Himmel aus und möchte Ben so gern helfen. Und so schickt er ihm seinen Nachbarn, den Bauer Bob vorbei – der ihm erklärt was es mit den erschreckenden Augen auf sich hat.
    Als er erfährt, dass es sich bei dem Monster um eine Eulenfamilie handelt, ist seine Angst ganz vergessen und so kann er sich mit dem neuen Haus und seinem großen Zimmer doch anfreunden.

    Lucinda Riley und Harry Whittaker haben hier eine großartige und sehr einfühlsame Geschichte geschrieben. Im Buch Deine Schutzengel – Hab keine Angst wenn´s dunkel ist von Lucinda Riley und Harry Whittaker wird die allseits bekannte Angst vor der Dunkelheit und der vermeintlichen Monster, die dann überall lauern behandelt.
    Die Sprache ist einfach gehalten und so perfekt für das Alter, das angegeben ist zu verstehen.
    Das Vorlesen hat mir richtig Spaß gemacht, denn Maria Voigt hat das Bilderbuch wunderschön illustriert. Es ist auf den ersten Blick ersichtlich, wovor sich Ben so fürchterlich ängstigt und auch die Gefühle des kleinen Jungen werden auf den Betrachter übertragen.


    Mein Fazit zum Buch:

    Ein großartiges Kinderbuch ab 4 Jahren, das sich sehr gut als Gute Nacht Geschichte eignet, denn so wird den Kindern die Angst genommen. Auch die Idee mit dem Schutzengel finde ich gut umgesetzt und wir haben unseren auch über dem Bett aufgehangen.

  • Claudias Bücherregal, 07. April 2021
    Der Schutzengel der Träume

    Bens Familie ist in ein altes großes Haus auf dem Land umgezogen. Dort hat er zwar viel Platz zum Spielen, aber nachts ist es unheimlich, besonders als es auch noch „Tock tock Tock!“ an seinem Fenster macht. Er möchte am liebsten wieder zurück in die Stadt und in seinem alten Bett schlafen. Doch Taluna, der Traumengel, bemerkt, wie unglücklich Ben ist und weiß auch schon, wie sie ihm helfen kann.

    „Hab keine Angst, wenn's dunkel ist“ ist der erste Band der „Deine Schutzengel“-Reihe. Zunächst wird kurz erklärt, was (Schutz-) Engel sind. Dann lernt der Leser Ben und sein Problem kennen. Anschließend taucht Taluna auf und sorgt dafür, dass jemand einen Traum hat und daraufhin Ben helfen kann, der ab dann gerne in seinem neuen Haus lebt. Etwas schade fand ich, dass der Traumengel Ben gar nicht direkt geholfen hat, denn Ben hatte ja keine schlechten Träume, sondern er hat in der Realität Gruseliges erlebt. Trotzdem sind die Geschichte und die Aufklärung dahinter sehr schön.

    Das Buch kann Kindern ein Sicherheitsgefühl vermitteln. Zum einen, dass sie nicht alleine sind, da stets ein Schutzengel über sie wacht. Zum anderen, dass man im Dunkel keine Angst haben muss, sondern sich immer aufklären lässt, warum etwas gruselig aussieht oder sich so anhört. Die Bilder von Marie Vogt sind warmherzig und schön anzusehen, aber die Illustratorin vermag es auch die gruseligen Szenen und Bens Angst gekonnt darzustellen.

    Fazit: Ob man möchte, dass sein Kind an Schutzengel glaubt, ist jedem selbst überlassen. Wer diese Idee jedoch mag, kann dieses Buch gerne seinem Kind vorlesen. Das Thema Schutzengel ist auch nicht extrem dominierend, sondern fließt ein bisschen in die Geschichte um die Angst im Dunkeln ein. Schöne Bilder und ein toller Ausgang der Geschichte sorgen für ein schönes Vorleseerlebnis.

    Im September 2021 wird der zweite Band unter dem Titel „Zusammen sind wir beste Freunde“ mit dem Schutzengel der Freundschaft erscheinen.

  • Eva G. von Evas Lesezeit, 06. April 2021
    Eine wunderschöne Geschichte, die den Kindern die Angst vor der Dunkelheit nimmt

    Ben ist mit seinen Eltern von einer kleinen Wohnung in der Stadt in ein großes Haus auf dem Land gezogen. Dort hat er ein eigenes ganz großes Zimmer, wo er sogar seine Modelleisenbahn riesengroß aufbauen kann. Doch in der ersten Nacht sieht er diese unheimlichen, leuchtenden orangen Augen am Fenster und fürchtet sich ganz doll. Am nächsten Morgen will er deshalb wieder zurück in sein altes Zuhause. Doch sein Schutzengel Taluna beobachtet alles aus dem Himmel und schickt ihm den Nachbarn Bauer Bob, der ihm die Angst nehmen kann...

    Lucinda Riley und ihr Sohn Harry Whittaker haben hier eine sehr einfühlende Geschichte für Kinder ab vier Jahren geschrieben. Denn sie behandeln die allseits bekannte Angst vor der Dunkelheit und der vermeindlichen Monster, die dann überall lauern. Die Sprache ist einfach und so für perfekt für das empfohlene Alter geeignet. Auch das Vorlesen macht richtig Spaß.

    Maria Voigt hat das Bilderbuch wunderschön illustriert. Es ist auf den ersten Blick ersichtlich, wovor sich Ben so fürchterlich ängstigt und auch die Gefühle des kleinen Jungen werden auf den Betrachter übertragen. Die Personen und Orte sind einfach wundervoll gezeichnet.

    Meine 4-jährige Tochter hat das Buch vom ersten Moment an geliebt. Auch bevor sie den Text das erste Mal vorgelesen bekam, war sie fasziniert von den Bildern. Mittlerweile haben wir das Buch schon mehrere Male vorgelesen und sie bekommt gar nicht genug davon. Bens Emotionen konnte sie sofort nachvollziehen und war auch etwas verängstigt, aber gleichzeitig neugierig, wem denn diese geheimnisvollen orangen Augen gehören....

  • Katerinas_world_, 03. April 2021
    Ein schönes Bilderbuch ideal auch als Gute Nacht Geschichte ✨

    Ben verlässt das laute und hektische leben der Stadt und zieht mit seiner Fanilie auf dem ruhigen Land . Man könnte meinen für Ben ist es fast zu ruhig . Diese Abgeschiedenheit und extreme Stille führt teilweise dazu , das Ben Beachtung gibt an Umständen wovon er früher nicht drüber nachgedacht hätte. Was verursacht dieses mysteriöse Geräusch jeden Abend ? Und zu wem gehören diese gelbe fast glühenden große Augen vor seinem Fenster ? Gibt es ein Monster in Bens Haus oder ist alles nur ein schlechter Traum ? Und welche Rolle spielt dabei der Traumengel Taluna ? In dieser Geschichte geht es um Ängste , Mut , und Veränderungen . In Bens leben finden einige Veränderungen statt , ein Umzug , eine neue Umgebung und dazu kommen noch unerklärliche Vorkommnisse in der Nacht die er nicht deuten kann . Ben fühlt sich unsicher und hat Angst . Ein Grund warum mir diese Geschichte so gut gefallen hat , ist das ich sie sehr originell und authentisch fand . Selbst als Erwachsener hat man Angst vor Veränderungen egal ob es im privaten oder beruflichen ist . Und man trägt Ängste mit sich , nur in dem Fall von Ben nehmen sie Gestalt an in etwas von dem die meisten Kinder Angst haben und zwar „ Monster“ . Die Tatsache das Ben ein Schutzengel hat , und das auch die Geschichte sich klärt mit einer Erklärung die alles zu einem rundem Bild führt , zeigt umso mehr das es immer Hoffnung gibt . Ein sehr schön illustriertes Buch mit einer warmherzigen Geschichte die teilweise zu langatmig wirkte an ein paar stellen aber jedoch es wert ist definitiv gelesen zu werden . Alles in allem aber ein schönes Bilderbuch ideal auch als Gute Nacht Geschichte ✨

  • frollein.book.nerd, 31. März 2021
    Ein schönes Kinderbuch

    Ben und seine Eltern ziehen aufs Land in eine umgebaute Scheune. Der kleine Ben hat Angst in der Nacht da er ein Klopfen am Fenster hört und Gruselige Augen sieht. Doch er vertraut sich seinen Eltern nicht an und so möchte Schutzengel Taluna Ihm helfen seine Angst zu überwinden.
    Das Buch ist wirklich süß und auch lehrreich. Die Länge der Story ist altersgerecht - nicht zu lang und nicht zu kurz. Und auch der Schreibstil ist kindgerecht. Meine Kleine hatte anfangs etwas Angst vor den glühenden Augen in der Nacht doch anhand der Geschichte konnte ich ihr, ihre Angst nehmen und ihr zeigen, dass Dinge die anfangs gruselig wirken (meistens) gar nicht so gruselig sondern wenn man sie näher betrachtet. Auch dies zeigt der Schutzengel Taluna dem kleinen Ben. Die Illustrationen sind übrigens total niedlich.
    Eine schöne Geschichte die ich aber tatsächlich erst ab 3,5 bis 4 Jahre empfehlen würde. Vorallem sollte man ängstlichere Kinder langsam an die Geschichte heran führen da sie etwas "gruselig" für kleine Kinder sein könnte.

  • isisbuecherwelt , 30. März 2021
    Ein tolles Buch, welches einem zeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.

    „Hab keine Angst, wenn’s dunkel wird“ ist ein schönes Buch, das sich perfekt zum Vorlesen eignet. Dazu ist es auch schön illustriert. Meine kleine Tochter mochte es sehr, sich die Bilder anzugucken. Dieses Buch soll den Kindern, die Angst vor der Dunkelheit und dem allein schlafen nehmen. Es zeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint und das hinter manch so furchtbar aussehenden Dingen, nur etwas ganz harmloses steckt. Die Idee mit den Engel finde ich super süß. Es gibt auch einen kleinen Engel aus Pappe dazu, den man sich irgendwo hin hängen kann. Die Illustrationen sind manchmal schon etwas gruseliger für die kleinen, aber es wird schnell aufgeklärt was dahinter steckt. Was mir nicht so gut gefallen hat, waren die Sprünge die im Text gemacht wurden. Erst ging es noch um Ben und mit mal um den Engel. Vor allem für jüngere Kinder finde ich dies irritierend. Ansonsten ist der Text wirklich kinderfreundlich. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und ich werde es meiner kleiner definitiv noch öfter vorlesen.

  • Kathiliest , 27. März 2021
    Ein wunderschönes Buch für Groß und Klein

    Das Buch hat nicht nur eine tolle Story, sondern ist auch wunderschön gestaltet. Diese Liebe zum Detail ist überall zuerkennen. Ob es bei den einzelnen Illustrationen, dem Text mit den dick gedruckten Worten oder der süße Engel. Das Rundum Paket war wirklich super! Und die Story hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
    Nicht nur das dem Kind vermittelt wird, das es keinen Angst im Dunkeln brauchen muss, sondern auch, das ihr Schutzengel jederzeit für sie da sind, wenn sie Hilfe brauchen.
    Sowohl meinen Sohn als auch mir, hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein super Buch zum Vorlesen und die Freude in den Kinderaugen, ist einfach fantastisch. Für mich ist es einen absolute Empfehlung, nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene.

  • Bücherfee Tina, 17. März 2021
    Ein ganz besonderes Leseerlebnis

    Es gab wundervolle, absolut wundervolle Buchpost aus dem Penguin Junior Verlag für uns: >Deine Schutzengel - Hab keine Angst, wenn’s dunkel ist<. Dies ist der erste Band der Mutmach Reihe von Lucinda Riley und Harry Whittaker. Das Kinderbuch für Kinder ab vier Jahren hat mich gestern ganz besonders glücklich gemacht. Warum berichte ich noch. Erst ein paar Zeilen über die Geschichte.

    Der kleine Ben zieht mit seinen Eltern vo einer Wohnung in der Stadt in ein großes Haus auf dem Land, in dem er ein riesiges Zimmer unter dem Dach bekommt. Natürlich ist es herrlich, dass er nun so viel Platz hat, damit er seine komplette Eisenbahn aufbauen kann. Doch ein gemütliche Zuhause-Gefühl spürt er noch nicht. Als er dann an seinem ersten Abend im Bett liegt, ein unbekanntes Geräusch hört und ihn durch sein Fenster große Augen anstarren, möchte er wieder zurück in sein altes Zimmer in die Stadtwohnung. Denn da gibt es schließlich keine Monster. Seine Eltern können ihn auch nicht wirklich beruhigen. Noch weniger, als am nächsten Abend wieder diese Augen vor seinem Fenster auftauchen und er ins Bett seiner Eltern flüchtet. Erst Bauer Bob, dem das Gebäude, in dem Ben und seine Eltern nun wohnen, einst gehört hat, kann Ben beruhigen und zeigt ihm, dass es eine ganz harmlose, sogar wundervolle Erklärung für die nächtlichen Geräusche und die Augen vor seinem Fenster gibt. Bauer Bob ist natürlich nicht von alleine auf die Idee gekommen seinen kleinen Nachbarn zu besuchen, um ihm etwas auf dem Dachboden zu zeigen. Ein kleines Engelchen namens Taluna hatte ihre Finger im Spiel. Taluna ist ein kleiner Schutzengel. Als sie Bens Hilferuf hört, ist sie sofort zur Stelle und beeinflusst mit einem kleinen Traum, den sie Bauer Bob schickt, den Verlauf der Geschichte.

    "Hab keine Angst, wenn's dunkel ist" zeigt den Kleinen auf altergerechte Weise, dass man keine Angst im Dunkeln haben muss, dass es für Geräusche und gruselige Dinge, die man im Dunklen hört und sieht, immer eine Erklärung gibt, die einem am Tage im Hellen nicht mit einem Angstgefühl zurück lassen. Die Illustrationen von Marie Voigt gefallen mir sehr gut. Sie sind weich und strahlen Wärme aus. Ein wundervolles Kinderbuch mit liebevoll gestalteten Bildern und Texten, passend zur empfohlenen Altersangabe. Demnächst erscheint Band 2 >Deine Schutzengel - Zusammen sind wir beste Freunde<. Müssen wir unbedingt haben.

    Und 'nu berichte ich, warum dieses Kinderbuch einen gabz besonderen Platz bei uns haben wird. Mein Kleiner ist er 2,5 Jahre alt und nicht 4. Wir beschäftigen uns täglich sehr viel mit Büchern. Oft zieht er sich auch alleine Bücher aus dem Regal und schaut sie sich an. Oder wir schauen uns Bücher gemeinsam an und "reden" über das Gesehene. Er lässt sich auch kürzere Geschichten/ Texte vorlesen. Oft aber mit Unterbrechungen, was ja normal ist in dem Alter. Aber DIESES Buch hat er sich gestern zweimal KOMPLETT vorlesen lassen. Ohne, dass er meinen Lesefluss unterbrochen hat und ihm ist auch nicht langweilig geworden. Im Gegenteil, am Ende hieß es "mal, mal". Er hat sich die ganzen 56 Seiten vorlesen lassen und war offensichtlich total begeistert von Bens Geschichte. Wir hatten gestern ein ganz besonderes Leseerlebnis mit diesem Buch. 🥰

  • Miriprobiertdiewelt , 11. März 2021
    Endlich wieder ein Zuhause-Gefühl

    *Werbung - Rezensionsexemplar*

    Wer von Euch kennt es nicht? Als Kind hatte man vor vielem Angst. Wie oft habe ich abends in meinem Bett gelegen und hatte Angst. Man hörte plötzlich Geräusche, sah Schatten die ausgesehen haben wie Monster und man wurde von der Angst und der Panik einfach nur beherrscht. Man konnte sich nicht bewegen, nicht nach Mama rufen und hat sich einfach die Bettdecke gezogen und gehofft das die Nacht bald vorbei ist. Wie sehr hätte ich mir in solchen Nächten einen Schutzengel gewünscht, der mich geholfen hätte, wie eben Taluna.

    Und eben darum geht es in dem tollen Buch 'Deine Schutzengel - Hab keine Angst, wenn's dunkel ist', geschrieben von Lucinda Riley und Harry Whittaker, illustriert von Marie Voigt, erschienen im Penguin Junior Verlag.

    »Wenn du Angst hast und deine Beine sich wie Wackelpudding anfühlen, dann kannst du einen Schutzengel um Hilfe bitten. Denn es gibt nichts Schöneres für einen Engel, als Menschen zu helfen. Und „unmöglich“ ist ein Wort, das Engel nicht kennen …«

    In dem Buch geht es um einen kleinen Jungen, sein Name ist Ben und er ist gerade mit seinen Eltern aus der Stadt aufs Land gezogen. Ben freut sich sehr, denn er hat so unvorstellbar großes Kinderzimmer das er nun endlich seine Eisenbahn ganz aufbauen und herumfahren zu lassen. Doch eines fehlt ihm in dem neuen Haus noch, das Zuhause-Gefühl fehlt. Und als er dann am ersten Abend im Bett liegt, kommt sie plötzlich: die Angst! Er hört seltsame Geräusche, und am Fenster sieht er riesige, orange leuchtende Augen an seinem Fenster. Ben hat Angst, in seinem zuhause in der Stadt hatte er nie Angst. Es war immer viel heller in seinem Zimmer durch die vielen Straßenlaternen, es war auch nie so still, denn man hat die Leute auf der Straße laufen gehört. Ein Monster hätte sich damals nie in sein Zimmer gewagt, aber nun hier auf dem Land? Es ist dunkel, einsam und so still, perfekt für ein Monster. Selbst seine Kuscheltiere machen ihm plötzlich Angst! Als er seiner Mama am nächsten Tag von seiner Angst und den Monstern erzählt, nimmt sie ihn nicht ernst und belächelt ihn nur. Monster gibt es nicht!

    Wie gut das es Traumengel, wie Taluna gibt, denn Taluna kümmert sich darum, dass aus bösen und schlechten Träumen, wieder schöne Träume werden. Und so hört Taluna auch Ben's Hilferuf seine bösen Träume wieder loszuwerden. Taluna schaut sich das Ganze mal genauer an und hüpft von Wolke zu Wolke näher an Ben's zuhause heran, dann hört sie seine Stimme noch viel deutlicher. Ein Monster hält Ben davon ab gut zu träumen, sie muss ihm helfen das die Monster wieder weggehen. Und Taluna hat schon eine Idee, ihr kann der Bauer helfen, denn er hat früher in dem zuhause von Ben Schweine gehalten und kennt das Haus bestens, wenn es dort ein Monster gibt, dann kennt er es. Und so schickt Taluna dem Bauern im Traum eine Nachricht. Gleich am nächsten Tag machte er sich auf den Weg zu Ben und zeigte ihm etwas auf dem Dachboden seines Zuhauses. Ben fürchtete sich so sehr, er soll auf den Dachboden gehen? Wenn sich das Monster irgendwo versteckt, dann doch wohl dort. Aber Ben nahm all seinen Mut zusammen, holte tief Luft und folgte dem Bauern auf den Dachboden. Dort sah er sie die leuchtenden Augen, als er gerade weglaufen wollte, holte der Bauer ihn zu sich heran und zeigte ihm die Monster. Es waren Eulen, eine Mutter Eule mit ihren Kindern. So flauschig, weich und flaumig. Der Bauer erzählte Ben das die Eule jedes Jahr zum Nisten auf diesen Dachboden kommt und er keine Angst haben muss. So freundete sich Ben mit den Eulen an und wenn er nun im Bett lag und komische Geräusche an seinem Fenster hörte und dort die leuchtenden, orangenen Augen sah, wusste er es ist nur seine Freundin die Eule. Von nun an hatte Ben keine Angst mehr in seinem Zimmer und hatte endlich das warme und gemütliche Zuhause-Gefühl.

    Meine Jungs und ich haben das Buch ins Herz geschlossen. Es ist wunderschön geschrieben und die Illustrationen runden die Geschichte perfekt ab, in dem Buch gab es auch Taluna den kleinen Schutzengel zum Aufhängen, er wacht nun über den Kinderzimmern und passt auf das hier nur Schönes geträumt wird. Was ich auf jeden Fall aus der Geschichte mitnehme ist, dass man Kinder und ihre Sorgen und Ängste ernst nehmen muss. So haben wir zum Beispiel ein Anti-Monster Spray und kleine Wichtel in den Kinderzimmern, die Monster und böse Träume verjagen.

    Wir können das Buch nur empfehlen, es ist einfach ein kleiner Schatz und wir vergeben 5 von 5 Sternen! Penguin Junior Verlag Penguin Verlag

    Post auf meinem Blog
    https://miriprobiertdiewelt.blogspot.com/2021/03/deine-schutzengel-hab-keine-angst-wenns.html?m=1

  • Jennifer Rouget, 08. März 2021
    so schön!

    Durch Kinderbücher kann man den Kleinsten unter uns wichtige Inhalte spielerisch vermitteln. Das Buch "Hab keine Angst, wenn's dunkel ist" beispielsweise zeigt auf, dass man keine Angst im dunkeln haben muss. Manchmal erscheint einem etwas in der Dunkelheit gruselig, was im Hellen keine unguten Gefühle auslöst. So geht es auch dem kleinen Ben, der mit seiner Familie aufs Land zieht. Diese Veränderung bringt nicht nur die Vorteile eines großen neuen Zimmers mit sich, sondern eben auch unbekannte Geräusche und eine ganz andere Art von Dunkelheit als in der Stadt.

    Zusammen mit Ben lernen unsere Kinder, dass man über seine Ängste reden kann, dass man der Sache auf den Grund gehen sollte und, dass Veränderungen nicht immer was Schlechtes sind.

    Besonders schön hierbei ist die Innengestaltung. Die Seiten sind nicht zu überladen, damit die Kinder ihre Konzentration beibehalten können.

    Das Thema Engel sagt vielleicht nicht jedem zu, doch für uns war es perfekt. Dadurch weiß meine Tochter, dass sie niemals allein ist und immer jemand über sie wacht - auch, wenn Mama und Papa mal nicht im gleichen Raum sind.

    Ihr merkt: dieses Kinderbuch bekommt eine ganz klare Empfehlung von uns!

  • Leseratte Austria, 07. März 2021
    Deine Schutzengel um deine Angst zu überwinden!

    „Deine Schutzengel – Hab keine Angst, wenn’s dunkel ist“ geschrieben von Lucinda Riley und Harry Whittaker. Im penguin Verlag erschienen, mit 55 Seiten. Mit Bildern von Marie Voigt.

    Der kleine Ben zieht mit seinen Eltern von der kleinen Wohnung in der Stadt, in ein großes Haus am Land. Er fühlt sich in dem neuen großen schönen Zimmer noch nicht richtig wohl. Als erstes baut Ben seine Eisenbahn auf und als er abends müde wird, trägt ihn sein Vater ins Bett. Plötzlich hört Ben ein Geräusch am Fenster. Tock – tock -tock! Er sieht nach und es schauen ihn zwei große gelbe Augen an! Nun bekommt er richtig Angst und schlüpft schnell ins Bett hinein. Irgendwann schläft Ben ein und träumt von weiteren gefährlichen gelben Augen. Am nächsten Tag will seine Mutter wissen, wie er geschlafen hat. Zuerst will er sagen das alles gut ist, aber dann erzählt Ben von dem Monster mit den gelben Augen. Seine Mutter sagt, es gibt hier keine Monster! Ben ist nicht überzeugt davon.
    Es gibt verschiedene Schutzengel die auch verschiedene Aufgaben haben. Eine davon ist Taluna. Die Engel spielen mit den Wolken, ordnen Sterne und noch vieles mehr. Aber wenn einer von ihnen hört, dass jemand Hilfe braucht, schweben sie auf die Erde und helfen den Menschen. Als Taluna die Angst von Ben mitbekommt, überlegt sie wie sie ihm helfen kann. Sie fliegt abends zum Bauer Bob und schickt ihm in seinen Träumen ein ganz bestimmtes Bild für Ben.
    Kann Bauer Bob Ben helfen seine Angst zu überwinden? Und zu wem gehören die gelben großen Augen? Wird sich Ben in seinem neuen zu Hause wohlfühlen können?
    Meine Meinung: Eine wunderbare Geschichte über die Schutzengel und deren Hilfe. Wunderschön gemalte Bilder begleiten die Geschichte. Mit viel Liebe und Leichtigkeit wird hier mit dem Thema Kinder und ihre Ängste umgegangen! Das Cover ist mit wunderschöner Goldschrift verziert und innen ist ein Schutzengel zum Sammeln und Herausnehmen, eingeklebt! 5 von 5 Sternen

  • Keah Rieger, 06. März 2021
    Niedliches Kinderbuch, schönes Bild-Text-Verhältnis

    Ben zieht mit seiner Familie in ein Haus aufs Land und hat schlimmes Heimweh. Dann erscheint in der Nacht auch noch ein gruseliges Monster vor seinem Kinderzimmerfenster und er wird von Albträumen heimgesucht.
    Gut, dass Traumengel Taluna ihn hört und eine Lösung für sein Problem parat hat. Und am Ende stellt sich raus, dass die Sache mit dem Monster ganz anders ist als gedacht ...

    O mein Gott, ist dieses Buch niedlich! 🥰 Es ist das erste Kinderbuch von Lucinda Riley, die man sonst von Romanen wie z. B. "Das Orchideenhaus" oder die "Sieben Schwestern"-Reihe kennt.

    Die zuckersüßen Illustrationen sind von Marie Voigt, von der wir bereits weitere Kinderbücher im Regal haben.

    Da mein Sohn seit einiger Zeit von schlimmen Albträumen geplagt wird, die sich (wie im Buch) erst durch unseren Umzug und dann durch die Geburt seines Bruders verschlimmert haben, war dieses Buch perfekt für uns. Vor Monstern hat er zwar keine Angst, dafür aber immer wieder davor, dass das neue Haus einstürzen könnte oder seinem kleinen Bruder etwas passiert. 💔

    Die Idee mit dem Traumengel finde ich deswegen superschön — und mein Großer auch, seit Donnerstag habe ich die Geschichte schon fünfmal vorgelesen.

    Besonders gut gefällt mir neben der niedlichen Story zum einen das Bild-Text-Verhältnis (in vielen Bilderbüchern ist mir zu wenig Text, hier finde ich es perfekt) und die Länge des Buches (nicht zu kurz). Zum anderen auch, dass die Angst für Kinder sehr gut und nachvollziehbar beschrieben wird, sodass sie sich mit ihren Ängsten nicht allein fühlen. Im Buch war außerdem ein kleiner Schutzengel, den man rausnehmen konnte und der jetzt neben dem Bett meines Sohnes hängt.

  • MOMOLIEST , 05. März 2021
    Rezension

    »Wenn du Angst hast und deine Beine sich wie Wackelpudding anfühlen, dann kannst du einen Schutzengel um Hilfe bitten. Denn es gibt nichts Schöneres für einen Engel, als Menschen zu helfen. Und „unmöglich“ ist ein Wort, das Engel nicht kennen …«
    .
    Hey meine lieben Bücherwürmer ❤️
    .
    Heute gibt es bei mir mal eine etwas untypische Rezension und zwar zum demnächst erscheinden Kinderbuch von Lucinda Riley... Zur Verfügung gestellt wurde es mir freundlicher Weise vom @penguinjunior_verlag
    .
    Wie viel wissen ist Lucinda Riley eine meiner absoluten Lieblings Autorinnen und da war es mir ein absolutes Bedürfnis mir dieses Buch genauer anzusehen 😍
    .
    Wir begleiten in diesem Schätzchen Ben.... Ben ist grade mit seinen Eltern von der Stadt aufs Land gezogen
    .
    Alles ist fremd und fühl sich nicht wie zu Hause an..... Und dann hört sich Nachts auch noch alles anders an 🙈
    .
    Mein Fazit
    .
    Ich finde diese Buch ganz bezaubernd 😍.... Jeder der schon mal ungezogen ist als Kind kennt die Situation denke ich..... Und wenn man dann auch noch vom Lärm und Licht der Stadt in die Ruhe und Dunkelheit auf dem Land zieht..... Ist für viele Kinder das Chaos perfekt
    .
    Wir lernen auch Taluna den Traumengel kennen und sehen ihr dabei zu wie sie Ben die Angst nimmt und ihm zeigt das es für alles eine Erklärung gibt die oft ganz simpel ist 😍
    .
    Die Illustrationen sind Herz allerliebst und absolut Kindgerecht
    .
    Ich finde es ganz wunderbar was dort geschaffen wurde und denke ich werde das Buch sehr gerne an unsere kleinste in der Familie abgeben....
    .
    Also meine lieben fals ihr noch ein ganz entzückendes Buch für einen kleinen Lieblings Menschen zu Ostern sucht.... Denke ich werdet ihr hier fündig werden
    .
    Hab keine Angst wenn es dunkel ist bekommt von mir ganz klare
    .
    5/5

  • Daggy, 29. März 2021
    Manchmal gibt es für Ängste eine Erklärung

    Die Bestsellerautorin Lucinda Riley hat mit ihrem Co-Autor ein wundervolles Bilderbuch geschrieben und die Bilder von Marie Voigt gefallen mir sehr.

    Das Cover zeigt den kleinen Ben, er sitzt mit seinem Schmusebär im Bett und darüber schwebt ein Schutzengel. Im Einband klebt dieser Engel auf einem Wolkenhimmel und kann herausgelöst und aufgehängt werden.

    Zur Vorstellung eines Schutzengels sehen wir ihn als Wolke am Himmel schweben. Für den Engel „Taluna“ ist nicht unmöglich. Eine beruhigende Vorstellung.

    Dann startet die eigentliche Geschichte. Ben ist mit seinen Eltern auf Land gezogen und sein neues Zimmer ist ihm sehr fremd. Das einzig tröstliche ist die Eisenbahn, die nun genug Platz hat und die Ben sofort aufbaut. In seiner ersten Nacht im neuen zu Hause, wird Ben durch ein Klopfgeräusch gestört und als er durchs Fenster schaut, sieht er „etwas ganz und gar Gruseliges.“ Für ihn ist klar, dass hier ein Monster wohnt. Als er seiner Mama davon erzählt, lacht sie und meint „So was wie Monster gibt es gar nicht.“ Als es am Abend wieder ans Fenster klopft, flüchtet sich Ben ins Bett der Eltern.

    Doch da taucht der Schutzengel auf und erfährt von Bens Ängsten und sie findet eine schöne Lösung für Bens Problem. So bekommt Ben am Ende doch ein richtiges „Zuhause-Gefühl“ im neuen Haus.

    Dass es für das Monster letztlich eine ganz einfache, schöne Erklärung gibt, hat mir sehr gut gefallen. Der Glaube an Schutzengel ist sicher auch etwas sehr Tröstliches, man darf sich aber nicht nur darauf verlassen, manchmal muss man sein Schicksal auch selbst in die Hand nehmen. Aber zu diesem Thema gibt es ein großes Angebot an Bilderbüchern.