»Durch den Schmerz und die Freude, die ich auf meiner Reise erlebt habe, habe ich die wichtigste Lektion gelernt, die uns das Leben schenken kann:
Der Moment ist alles, was wir haben.«

An Lucindas Freundinnen und Freunde, an ihre Leserinnen und Leser weltweit,
 
es tut uns unendlich leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Lucinda heute Morgen im Kreis ihrer geliebten Familie friedlich verstorben ist. Uns ist bewusst, dass diese Nachricht ein furchtbarer Schock für die meisten von Ihnen ist, die nicht wussten, dass Lucinda vier Jahre lang mit einer Krebserkrankung gerungen hat.
In diesen vier Jahren hat Lucinda fünf Romane geschrieben, und diese Woche steht ihr letztes Buch, »Die verschwundene Schwester«, weltweit auf Platz 1 der Bestsellerlisten.
Lucinda hat nicht nur das Leben all jener berührt, die sie persönlich kennengelernt haben, sondern auch das ihrer Leserinnen und Leser, die ihre Geschichten geliebt haben. Sie strahlte Liebe und Wärme aus in allem, was sie tat, und sie wird uns alle weiterhin und für immer inspirieren.
Vor allem liebte Lucinda das Leben, und sie hat jeden Moment bis zur Gänze ausgeschöpft. Wie sie selbst sagte:

„Durch den Schmerz und die Freude, die ich auf meiner Reise erlebt habe, habe ich die wichtigste Lektion gelernt, die uns das Leben schenken kann:
Der Moment ist alles, was wir haben.“


– Lucindas Familie, am Freitag, den 11. Juni 2021

EIN NACHRUF VON GEORG REUCHLEIN ( GOLDMANN-VERLEGER BIS 2018)

»Wenn ich an Lucinda Riley und ihre Bücher denke, dann kommen mir immer ein paar Zeilen aus „Ruby Tuesday“, einem der schönsten Songs der Rolling Stones, in den Sinn. Die Stones besingen darin Ruby, ein Mädchen bzw. eine Frau, von der niemand sagen kann, „where she came from”. Die geheimnisvolle Ruby weiß einiges über das Leben.

Die verschwundene Schwester

Lucinda Riley über Die verschwundene Schwester, Band 7 der Schwestern-Reihe.

Die Sieben Schwestern

Die Sieben-Schwestern-Reihe in der Übersicht

Die verschwundene Schwester

Der siebte Band der sieben Schwestern-Reihe

Sieben Sterne umfasst das Sternbild der Plejaden, und die Schwestern d’Aplièse tragen ihre Namen. Stets war ihre siebte Schwester aber ein Rätsel für sie, denn Merope ist verschwunden, seit sie denken können. Eines Tages überbringt der Anwalt der Familie die verblüffende Nachricht, dass er eine Spur entdeckt hat: Ein Weingut in Neuseeland und die Zeichnung eines sternförmigen Rings weisen den Weg. Es beginnt eine Jagd quer über den Globus, denn Mary McDougal – die Frau, die als Einzige bestätigen kann, ob ihre Tochter Mary-Kate die verschwundene Schwester ist – befindet sich auf einer Weltreise. Während die Schwestern ihre Suche nach Neuseeland, Kanada, England, Frankreich und Irland führt, schlüpft ihnen Mary immer wieder durch die Finger. Und es scheint, als wolle sie unbedingt verhindern, gefunden zu werden ...

Die Sieben-Schwestern-Reihe

Die Sonnen­schwester

Reich, berühmt und bildschön: das ist Elektra d’Aplièse, die als Model ein glamouröses Leben in New York führt. Doch der Schein trügt – in Wahrheit…

Deine Schutzengel - Hab keine Angst, wenn’s dunkel ist

»Wenn du Angst hast und deine Beine sich wie Wackelpudding anfühlen, dann kannst du einen Schutzengel um Hilfe bitten. Denn es gibt nichts Schöneres…

Alle Bücher

Weitere Leseempfehlungen

Lucinda Riley

Lucinda Riley über das Schreiben

Je näher ich dem Ende einer Geschichte komme, desto schwerer fällt es mir, wieder in die Realität zurückzukehren.

Lucinda Riley Interview

Lucinda Riley bei Lit.Lounge.tv

Lit.Lounge.tv – Autoren live erleben: Talk & Teatime mit Lucinda Riley auf der lit.Love 2017.